Ein Piano am Strand

Die Fotos in diesem Beitrag beziehen sich auf das Kapitel „Ein Piano am Strand“ aus dem Buch Der Reisende Rahmen.

Pescadero

Pescadero [spanisch: Fischhändler] ist eine Bauern- und Viehzuchtgemeinde im San Mateo County, Kalifornien, die 2020 bei der Volkszählung 595 Einwohner hatte. Viele Gebäude des Ortes stammen aus dem 19. Jahrhundert. Er hat den eigenen Gemeinde-Radiosender KPDO auf 89,3 FM und veranstaltet am dritten Augustwochenende die jährliche Pescadero Art and Fun Fair.

Pescadero liegt 27 km südlich von Half Moon Bay, 55 km nördlich von Santa Cruz und vier Kilometer östlich des Highway 1, wo der Pescadero Creek, der längste Strom im San Mateo County, in den Pazifik mündet. Dort am Zusammenfluss von Pescadero Creek und Butano Creek befindet sich auch das Naturschutzgebiet Pescadero Marsh.

Attraktionen des Ortes sind das Restaurant Duarte’s Tavern und in der Umgebung das Pigeon Point Lighthouse mit seiner Jugendherberge, der Butano State Park mit seinen Wanderwegen und Campingplätzen, sowie der Pescadero State Beach.

San Gregorio General Store

San Gregorio ist eine kleine, versteckte Gemeinde im San Mateo County, in die wohlhabende Bürger aus San Francisco in den 1850er Jahren flohen, um dort zu fischen, zu jagen und Bootsrennen zu fahren. Übrig geblieben aus jener Zeit ist der San Gregorio General Store, der seit 1889 in Betrieb ist. Er ist ein echter Gemischtwarenladen aus dem 19. Jahrhundert, in dem man sich fühlt, als wäre man in in der Zeit zurückgereist. Man erreicht ihn, wenn man von Pescadero aus die Stage Road, 11 Kilometer weiter nach Norden fährt.

Twelve Pianos

In der ersten Februarnacht des Jahres 2013 hatte Mauro ffortisimo, ein Maler, Bildhauer und Musiker aus Half Moon Bay, bei dichtem Nebel ein altes Klavier an den Rand der Klippen befördert. Von da an spielte er jeden Tag bei Sonnenuntergang immer wieder die Arabeske 118 von Robert Schumann. Täglich versammelten sich mehr Leute, um ihm zuzuhören, zunächst Freunde, Nachbarn und vorbeikommende Jogger, Radfahrer und Hundebesitzer. Soziale Medien, Radio und Fernsehen verbreiteten dann die Nachricht, bis Tausende vorbeikamen und schließlich die Behörden Mauro dazu aufforderten, das Piano wieder zu entfernen.

Doch Mauro hatte ohnehin nicht vor, ewig dort zu spielen, sondern das hundertjährige Piano mit seiner langen Familiengeschichte in Würde sterben zu lassen. Am Valentinstag wurde es zur feierlichen Feuerbestattung in Brand gesetzt. Während einer letzten Improvisation entzündete Mauro das Piano, das Publikum trat zurück und die Versammelten verharrten schweigend in Andacht.

Zwei Monate später installierte Mauro zusammen mit Freunden zwölf ausgediente, aber wieder instandgesetzte und gestimmte Pianos entlang der San-Mateo-Küste, zwischen Gray Whale Cove und Año Nuevo Bay. Jedes dieser Twelve Pianos war Mittelpunkt einer Serie von Konzerten in freier Natur, die im Laufe des Sommers 2013 bei Sonnenuntergang stattfanden. Seitdem stehen sie dort, soweit sie nicht in der Zwischenzeit zerstört oder gestohlen worden sind.